Als erste Talschaft nach der Rheinverzweigung in Vorder- und Hinterrhein in Reichenau öffnet sich das das Domleschg, dann verzweigt sich der Hinterrhein, von Südosten fliesst die Albula zu, der Rhein verschwindet in die Viamala. Nach dem Schams der Averses Rhein, wiederum ein südöstlich verlaufender Zweig. Der Hinterrhein biegt in eine westliche Richtung. Nach dem 2. Weltkrieg wollte die Stromlobby das ganze Hinterrheintal absäufen. Was sollen denn die paar Ziegenhirten? Nun, sie wehrten sich. Heute gibts den Suferner Stausee im Rheinwald.